Aufbaugymnasium

3-jähriger Aufbauzug nach dem mittleren Bildungsabschluss

 

Das Aufbaugymnasium mit 3-jährigem Aufbauzug richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (Realschulabschluss). Die Eingangsklasse  ("Klasse 10+") bereitet gründlich auf die Kursstufe vor. Anschließend wird in den zwei Jahrgangsstufen der Kursstufe des allgemeinbildenden Gymnasiums die staatlich anerkannte allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben.

 

In der Kursstufe stehen die breiten Kurswahlmöglichkeiten des allgemeinbildenden Gymnasiums zur individuellen Schwerpunktsetzung offen. So können etwa die Fächer Musik, Bildende Kunst, Sport, Religion und die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer als Kernfächer gewählt werden. Die Naturwissenschaften, von denen zwei gewählt werden können, sind in der Kursstufe durchgängig mindestens dreistündig; eine davon ist Kernfach. 

 

Bei fehlender zweiter Fremdsprache muss Französisch als spät beginnende Fremdsprache auf Niveau B drei Jahre lang besucht werden. Die Teilnahme am Religionsunterricht (katholisch oder evangelisch) ist verpflichtend.

 

Darüber hinaus stehen alle Arbeitsgemeinschaften und Projekte der St. Ursula-Schulen offen. 

 

-> Zum Flyer Aufbaugymnasium

 

-> Zu: Schüleranmeldungen

 

<- Zurück zu: Schulzweige

NEU

Ingrid Ganuza Ayala über ein MISEREOR-Projekt in El Salvador

Zum wiederholten Mal hatten die St. Ursula-Schulen als Partnerschule von MISEREOR eine Referentin zu Gast, die von ihrer persönlichen Arbeit in einem Projekt berichtete, das von MISEREOR... mehr