In den Startlöchern für die Bildungsmesse

 

Der Förderverein „Freunde der St. Ursula-Schulen e. V.“ ist dabei, ein großes Projekt zu stemmen. Zum ersten Mal soll in der Schule eine Veranstaltung zur Berufs- und Studienorientierung für Schüler stattfinden. Zahlreiche Personen aus der regionalen Wirtschaft, Hochschulen und dem öffentlichen Dienst werden dabei Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven der Schulgemeinschaft vorstellen. Dafür werden in der Aula der Schule Messestände aufgebaut, an denen die Schüler mit Auszubildenden, Ausbildungsleitern und anderen Beratern ins Gespräch kommen können. Angesprochen sind grundsätzlich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern ab Klasse 8.

Eine Besonderheit sind die zahlreichen Kurzvorträge, die in zwei großen Schulräumen geplant sind. Junge und junggebliebene Menschen stellen ihren eigenen ausgeübten Beruf vor und berichten den Schülern von den Besonderheiten, den schönen und manchmal anstrengenden Seiten ihres eigenen Berufs. Aktuelle und ehemalige Eltern, Personen des öffentlichen und ökonomischen Lebens, sogar einige ehemalige Schüler konnten dafür gewonnen werden und stellen ihren Beruf in Handwerk, Dienstleistung oder produzierendem Gewerbe vor. Akademische und Ausbildungsberufe sind dabei, auch über das Freiwillige Soziale Jahr wird berichtet.

Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins freuen sich, dass sie von vielen Personen ehrenamtlich unterstützt werden. Als „Bonbon“ sponsern sie zwei Fotografen, die in Klassenräumen professionelle Bewerbungsfotos für die Schülerinnen und Schüler anfertigen. In der Schulmensa ist eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen vorgesehen. Die Bildungsmesse in St. Ursula findet statt am Samstag, den 13. Oktober, von 10 bis 16 Uhr.

 

NEU

Theater-AG spielt "Faust"

In den Schulen wird er wieder gelesen, der große Klassiker "Faust - allerdings nur der erste Teil. Allein "Faust I" erscheint vielen heute noch inszenierbar, aber kann eine kirchliche... mehr