Harmonischer Schuljahresschluss

 

Von wegen "nicht mehr viel los" in den letzten Schultagen: Am Ende des Schuljahres 2017/18 waren in St. Ursula das Schulfest, das SMV-Fußballturnier und der Gottesdienst am letzten Schultag Höhepunkte des Schullebens.

Am letzten Samstag vor den Sommerferien in den geraden Jahren richtet alle zwei Jahre der Förderverein der "Freunde der St. Ursula-Schulen" das Schulfest aus. Unter großer Beteiligung der Eltern und der Schülerinnen und Schüler aus vielen Klassen war diesmal wieder ein reichhaltiges Programm und eine umfangreiche Bewirtung geboten. Die Streicherklassen aus der Jahrgangsstufe 5 und 6 hatten ihren Auftritt vom Sommekonzert hierher verschoben und eröffneten das Fest. In zahlreichen Klassenzimmern und - trotz zweier heftiger Regenschauer - auf dem Schulhof hatten die Klassen ihre Attraktionen aufgebaut: vom Sinnenparcours bis zur Strandbar mit Smoothies, von der Schokokuss-Schleuder bis zur Ausstellung der Jahresarbeiten in der Bildenden Kunst - dies und noch viel mehr war zu erleben und zu entdecken und fand ein zahlreiches Publikum.

Zum ersten Mal fand ein Empfang der Schulleitung für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler statt. Wegen des Regens wurde er vom hinteren Klostergarten auf die "Schanz" verlegt, wo es wegen der zahlreich gekommenen Ex-Schüler/innen richtig eng wurde. Dieser Empfang für die Ehemaligen soll von jetzt an auf dem Schulfest um 14.00 Uhr Tradition werden.

Am vorletzten Schultag wurde das beliebte SMV-Fußballturnier auf den Plätzen im Friedengrund ausgetragen. Nach der Vorrunde im Turnier-Verfahren wurden die Siegermannschaften aus der Unter- sowie der Mittel- und Oberstufe im K.O.-System ermittelt. In der oberen Kategorie gewann die Mannschaft der Klasse 10 R, deren (ehemalige) Schüler/innen noch einmal an die Schule zurückgekehrt waren. In der Unterstufe siegte "sensationell", wie Schülersprecher Marius sagte, die Klasse 5 Ga. Die Siegerehrung fand am Ende des Gottesdienstes am letzten Schultag statt.

Der ökumenische Schuljahresschluss-Gottesdienst stand unter dem Motto "Danke". Er wurde geleitet von Dekan Josef Fischer und Pfarrer Steffen Wudy. Letzterer hatte ihn zusammen mit den Religionslehrerinnen Angelika Kleijn und Mirjam Henrix sowie den 10. Klassen des Gymnasiums vorbereitet. Ein Gospel-Chor der 10. Klassen unter der Leitung von Matthias Eschbach wies mit viel Schwung auf die bevorstehenden Ferien, wobei sich etwa Das "Danke"-Lied mit Neil Sedakas "Breaking Up Is Hard To Do" vermischte.

 

-> Zur Bildergalerie

NEU

Adventskonzert im Zeichen des Saitenspiels

Die Streicherklassen und das Orchester standen im Mittelpunkt des Adventskonzerts 2018. Dazu gaben einige Solistinnen und Solisten ihr Bestes, um dem Publikum einen vorweihnachtlichen Strauß... mehr