Corona-Ticker (15.03.2020 - 18.00 Uhr)

Hier die Zusammenfassung der aktuellen Vorgaben des Kultusministeriums und der Schulstiftung sowie nachfolgende Überlegungen der Schulleitung.

-        Die Schulschließung erfolgt bis Sonntag, 19.04.2020, also bis zum Ende der Osterferien. Am Montag ist noch Unterricht nach Plan (auch nachmittags).

 -        Bei MensaMax für die Zeit ab Dienstag angemeldete Essen sollten möglichst von den Schüler/innen oder den Eltern storniert werden. Eine Stornierung durch das Sekratariat ist im Zweifelsfall möglich.

-        Die ab dem 21.04.2020 anstehenden Abschlussprüfungen sollen nach gegenwärtigem Stand stattfinden. Hierzu erhalten wir noch weitere Hinweise von den Behörden. Bis zum 19.04.2020 ist es keinesfalls erlaubt, Klausuren oder Klassenarbeiten zu schreiben oder sich zu Übungen in der Schule zu treffen – auch nicht auf freiwilliger Basis. Zur Problematik der verschobenen Klausuren, die in der Kursstufe 2 möglicherweise im vorgesehenen Klausurenplan nicht mehr unterzubringen sind, erwarten wir ebenfalls Hilfestellung von den Behörden.

-        Die Kommunikationswege zwischen Lehrkräften und Schüler/innen werden vonseiten der Schulleitung nicht einheitlich vorgegeben, da es hierzu bereits eingespielte Verfahren in den unterschiedlichen Klassen und Kursen gibt, die weiterhin genutzt werden sollen.

-        Die Schüler/innen sind aufgefordert, am Montag möglichst viele Materialien (Bücher, Ordner) mit nach Hause zu nehmen. Aufgaben sollen möglichst in allen Fächern bearbeitet werden. Das könnte auch in Form von Wochenplänen geschehen. Elektronisch kommunizierte Aufgaben und Lösungen sollten jeweils im Anhang als PDF-Datei verschickt werden.

-        Um auf alle Fälle von allen Schüler/innen eine Mailadresse zu haben, werden am Montag in der 1. Std. diese Adressen abgefragt. Falls die Schüler/innen noch keine eigene Adresse haben, sind die Eltern gebeten, den Schüler/innen für Montag eine geeignete Adresse schriftlich mitzugeben. Möglicherweise kommen noch heute (15.03.) einzelne Klassenlehrer/innen auf die Elternvertreter/innen zu, um sie nach Mailverteillisten der Klassen zu fragen. Umgekehrt sollten diejenigen Schüler/innen ab Klasse 8, die nicht über einen Schülerarbeitsplaner verfügen, eine Kopie der Mailadressenliste der Lehrer/innen bekommen. Hierzu sind ich die Klassenlehrer/innen um Mithilfe gebeten.  

-        Nach Durchsicht des Stundenplans haben praktisch alle Klassenlehrer/innen am Montag eine Stunde in ihren Klassen, so dass eine Besprechung der Umstände gut möglich ist. Die für Montag angesetzten Klassenarbeiten können selbstverständlich stattfinden.

-        Mittlerweile ist geklärt, welche Anforderungen für eine „Notfallbetreuung“ von Kindern während der im Stundenplan vorgesehenen Unterrichtszeiten gestellt werden: Betreut werden können nur Kinder aus den 5. und 6. Klassen; außerdem nur solche Kinder, deren alleinerziehendes Elternteil oder deren beide Eltern beruflich in der „kritischen Infrastruktur“ tätig sind (Gesundheitsversorgung, öffentliche Sicherheit und Ordnung, öffentliche Infrastruktur sowie Lebensmittelbranche). Die Schulstiftung hat uns dazu ein Formular zur Verfügung gestellt, das im internen Bereich der Homepage ('Schulgemeinschaft'->'Materialien während der Schulschließung'->'Rückmeldung zum Betreuungsbedarf') abrufbar ist (Die Zugangsdaten zum internen Bereich der Homepage befinden sich auf der Titelseite des Schulbriefs). Betroffene Eltern sind gebeten, das ausgefüllte Formular Ihren Kindern am Montag mitzugeben. Die Klassenlehrer/innen der 5. und 6. Klassen werden gebeten, das Formular am Montag für diejenigen Kinder vorzuhalten, die es brauchen, aber noch nicht dabei haben.

-        Im Hinblick auf den Hort haben wir vom Schulträger noch keine Anweisung. Da die Kultusministerin jedoch die Träger von Kindertageseinrichtungen gebeten hat, analog zur Notfallbetreuung der Schulen zu verfahren, ist damit zu rechnen, dass unser Hort entsprechend agieren muss.

-        Die Schulleitung ist zu den üblichen Dienstzeiten in der Schule erreichbar.

-        Folgende Veranstaltungen sind abgesagt bzw. verschoben:

ŸDas sexualpädagogische Projekt MfM der Schulsozialarbeit, das an diesem Samstag hätte stattfinden sollen, wurde bereits Mitte letzter Woche abgesagt.

ŸDie „Klicksafe“-Veranstaltung für die 6. Klassen zur Sicherheit im Internet wurde vom Veranstalter abgesagt.

ŸDie Fahrt der Latein-Profilklasse 9 Ga/b nach Trier kann nicht stattfinden.

ŸDie Durchführung der Compassion-Praktika in den Klassen 10 Ga/10 Gb wird nach Ostern besprochen.

ŸACHTUNG: Im Gegensatz zur Aussage im Corona-Ticker vom 13.03.2020 wird der für Montag, 16.03., angekündigte Infoabend zur Profilwahl in den Klassen 7 Ga/7 Gb verschoben!

-        Im Internet steht eine FAQ-Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen bereit (https://static.kultus-bw.de/corona.html). Hierbei ist zu beachten, dass einige der Antworten zunächst für die öffentlichen Schulen gelten und nicht automatisch auf die Situation an den freien Schulen übertragen werden können.

NEU

Demnächst: Die neue Homepage geht online

Liebe Schulgemeinschaft, die aktuelle Schulhomepage wird seit einiger Zeit überarbeitet. Insbesondere soll sie smartphonetauglich werden. Die sehr umfangreiche bisherige Homepage wird dabei... mehr