Berufsorientierung erneut rezertifiziert

 

Bereits zum dritten Mal ist den St. Ursula-Schulen das „Zertifikat für berufsorientierte Schulen“, das Berufs-wahl-SIEGEL „BoriS“, verliehen worden. Nach der ersten Zertifizierung im Jahr 2009 und der Rezertifizierung im Jahr 2012 wird damit das kontinuierlich hohe Niveau der Berufsorientierung sowohl in unserer Realschule als auch in unserem Gymnasium bestätigt.

Bei einer Feier im Villinger IHK-Gebäude am Romäusring würdigte Alexander Fritz von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg in seiner Laudatio besonders die Schülerfirma „fairtradetuete“ sowie die seit Jahren regelmäßige Einladung von Studienbotschaftern in das Gymnasium und in die Realschule als vorbildlich. Das Berufswahl-SIEGEL wird vom Industrie- und Handelskammertag Baden-Württemberg, dem Handwerkskammertag Baden-Württemberg, den Baden-Württembergischen Arbeitgeberverbänden und der Baden-Württemberg-Stiftung vergeben. Aktuell gibt es im Land 123 Schulen, die das Siegel tragen. Darunter wurden 78 rezertifiziert. Bundesweit sind es 523 „Siegel-Schulen“.

In St. Ursula wurde die Rezertifizierung durch die Vorlage eines umfangreichen Kriterienkatalogs sowie ein Audit erworben. Als Auditoren wirkten Roland Weninger von der Handwerkskammer Konstanz, Michael Vieth von der Firma Arburg in Loßburg und Hannes Halbrock von der Realschule Dornhan.

NEU

Stühleversteigerung zugunsten der Bernhardshütte

Zahlreiche aktuelle und ehemalige Schüler von St. Ursula kennen sie: die Bernhardshütte auf der Friedrichshöhe bei Unterkirnach. Hüttenaufenthalte von Klassen und Kursen sowie Tage der Orientierung... mehr