Jugendliche Erstwähler in Presse-Projekt zur OB-Wahl

 

Ein Projekt des SÜDKURIER hat jugendliche Erstwähler aus unserer Oberstufe angesprochen und zu ihrer Meinung nach lokalpolitischen Themen befragt. Anlass war die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen. Die Schüler sollten den Redakteuren Sandro Kipar und Jens Fröhlich darlegen, welche Themen sie anlässlich der OB-Wahl besonders interessieren und welche Anliegen sie an das künftige Stadtoberhaupt haben. Außerdem wurden sie gefragt, ob sie an der Wahl teilnehmen. Ihre Statements sollten anschließend den OB-Kandidaten vorgelegt werden, damit diese eine Stellungnahme dazu abgaben.

Insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 1 und 2 aus den Gemeinschaftskundekursen unseres Kollegen Lukas Liebich waren bereit, sich dazu zu outen, und drei von ihnen stellten sich auch für Zeitungsbilder und einen kurzen Videoclip zur Verfügung. Ihre Themen betrafen nicht nur sie selbst, sondern waren durchaus allgemeine Themen der Stadtentwicklung.

So ging es beispielsweise um die bisher schlechte Internetversorgung in VS, zu der Tristan Dohmen bemerkte: „Eine Verbesserung würde nicht nur die Jugend betreffen, das würde alle betreffen.“ Ronja Röttele interessierte sich für bessere Begegnungsmöglichkeiten mit Flüchtlingen, und Clara Maier wünschte sich mehr Musik- und Kulturangebote, speziell für das Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Sie könnte sich auch eine bessere Vernetzung der Schulorchester vorstellen. Ida Schmidt schloss sich dem Wunsch nach Events und Festivals an, die speziell für Jugendliche gedacht sind.

Der öffentliche Personen-Nahverkehr war für diejenigen, die in den Teilorten wohnen, ein wichtiges Thema. Auch der Zustand der Radwege beschäftigte die Jugendlichen. Schließlich machten sie sich ganz grundsätzliche Gedanken dazu, wofür in der Stadt Geld ausgegeben wird. Vincent Brasch meinte dazu nachdenklich: „Ich wüsste nicht, wo ich nachschauen könnte, wenn ich wissen wollte, wofür wie viel Geld ausgegeben wird.“

Die SÜDKURIER-Redakteure freuten sich am Ende besonders über die Bereitschaft der drei Schülerinnen, sich bei der von der Zeitung ausgerichteten Podiumsdiskussion zur OB-Wahl als jugendliche Erstwähler mit Fragen an die Kandidaten zur Verfügung zu stellen.

 

-> Zum Presse-Projekt des SÜDKURIER (mit Video-Clips)

-> Zur Bildergalerie

NEU

Adventskonzert im Zeichen des Saitenspiels

Die Streicherklassen und das Orchester standen im Mittelpunkt des Adventskonzerts 2018. Dazu gaben einige Solistinnen und Solisten ihr Bestes, um dem Publikum einen vorweihnachtlichen Strauß... mehr