25 Jahre Schüleraustausch mit der Vendée

Zum 25. Mal jährte sich der Austausch unserer 8. Klassen mit Schülerinnen und Schülern von der französischen Atlantiküste. Die Austauschpartner kommen aus katholischen Schulen in der Vendée, die wie St. Ursula in einer kirchlichen Stiftung organisiert sind. Alle zwei Jahre im Wechsel sind das die Schulen St-Joseph in Challans oder – gemeinsam – Puy-Chabot in Le Poiré-sur-vie, Ste-Marie in Aizenay und St-Paul in Palluau. In diesem Jahr fand der Austausch mit Challans statt.

 

Weil mit dem fünften Austausch Challans/Villingen ein kleines Jubiläum gefeiert wurde, führte beim Besuch der französischen Gäste der stellvertretende Schulleiter M. Benoît-Paul Martineau seine Delegation an. In seiner Begleitung befanden sich die Deutschlehrerin Mme Catherine Averty, die von Anfang für den Austausch in Challans verantwortlich ist, sowie als weitere Deutschlehrerin Mme Karine Faillot. Auch der Pädagoge M. Joseph Babu war wie immer mit dabei.

Die französische Schülergruppe ist inzwischen so groß, dass nicht nur praktisch alle Gymnasiast/innen unserer 8. Klassen am Austausch teilnehmen können, sondern auch die Schüler/innen unserer 8. Realschulklasse, die die Französisch-AG besuchen.

Beim Austausch ist regelmäßig ein Wochenende in den deutschen Familien eingeplant. Darüber hinaus haben unsere Französischlehrer/innen für die Gäste Ausflüge nach Schaffhausen zum Rheinfall und nach Konstanz an den Bodensee sowie einen Ausflug nach Stuttgart zum Mercedes-Benz-Museum organisiert. Besonders interessierten sich die Franzosen auch für die engere Umgebung, so dass neben Führungen durch das St. Ursula-Kloster und den Stadtbezirk Villingen ein Besuch im Kinder- und Jugendmuseum Donaueschingen sowie ein Besuch in der Glasbläserei Dorotheenhütte Wolfach auf dem Programm standen. Ein gemeinsamer Schultag in St. Ursula rundete den Besuch ab.

Nach der intensiven gemeinsamen Woche in Villingen fiel den Austauschpartnern der Abschied schwer. Doch bald schon stand der Gegenbesuch an. Mme Averty schrieb nach der harmonischen Woche in der Vendée, dass der Austausch in Frankreich „ein echt pädagogischer und sozialer Erfolg“ gewesen sei. „Ich weiß schon, dass mehrere Schüler in Kontakt mit ihren ‚corres‘ bleiben wollen, ein paar haben auch vor, einmal mit ihrer Familie nach Villingen zu Besuch zu kommen.“ Vermutlich werden auch einige deutsche Schüler ein Wiedersehen mit der ganzen Familie in der Vendée planen – ist die dortige Atlantikküste doch eine beliebte Urlaubsregion.

 

 

NEU

Harmonischer Schuljahresschluss

Von wegen "nicht mehr viel los" in den letzten Schultagen: Am Ende des Schuljahres 2017/18 waren in St. Ursula das Schulfest, das SMV-Fußballturnier und der Gottesdienst am letzten... mehr