"Schoki-Stopp" des Weltladenteams

Kakao-Ausschank des Weltladenteams zugunsten von MISEREOR

Einen „Schoki-Stopp“ gab es in den vergangenen Jahren schon einmal. Der gute Erfolg ermunterte das Weltladenteam, die Aktion zugunsten von MISEREOR zu wiederholen. Die Schülerinnen und Schüler, die in der großen Pause eine Tasse des fair gehandelten Schokoladengetränks bekommen konnten, waren sehr angetan. Und obwohl das Getränk nichts kostete, kam Einiges an Spenden zusammen.

Auch auf dem Villinger Weihnachtsmarkt war unser Weltladen wieder ein Wochenende lang vertreten. Das Weltladenteam ließ es sich nicht nehmen, zwischen Glühweinständen und Volksfeststimmung mit dem Gedanken an die Eine Welt einen christlichen Adventsakzent zu setzen.

 

<- Zurück zu: Aktivitäten

Titelseite von Konradsblatt Nr. 22/29.05.2016 mit einem Foto aus unserem Weltladen (v. l.): Justus Kneißle, Frau Auer, Dominik Stephan

Weltladen St. Ursula ist beispielhaftes Projekt beim Schülertag der Schulstiftung

 

Im Abstand von mehreren Jahren organisiert die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg einen Tag zur Begegnung von Schülergruppen aus den verschiedenen Stiftungsschulen. Im Jahr 2016 stand der Tag unter dem Motto „Welt-fair-ändern“. Etwa 200 Schüler/innen aus Eine-Welt-Initiativen und Projekten im Bereich „fairer Handel“ und Nachhaltigkeit hatten sich in der Heimschule Lender in Sasbach versammelt, um mit ihren Lehrer/innen, Vertretern des Referats Weltkirche im Erzbischöflichen Ordinariat, des Diözesanrats, des Kindermissionswerks und nicht zuletzt mit dem Stiftungsdirektor Dietfried Scherer und dem Stellvertretenden Stiftungsdirektor Ralph Schwörer Ideen auszutauschen und zu entwickeln.

 

Die Tagung wurde geprägt von der Gestaltung unserer ehemaligen Kollegen Lisa und Stefan Storz, besonders aber auch von den Schüler/innen unseres Weltladens, die mit ihrer betreuenden Lehrerin Friederike Auer so etwas wie ein Vorzeigeprojekt zum Thema „Eine Welt“ und fairer Handel vorstellen konnten.

 

-> Zum Artikel in FORUM-Schulstiftung über die Tagung

 

<- Zurück zu: Aktivitäten

Das Team der Schülerfirma 'Fairtradetuete' beim Start

Schülerfirma 'Fairtradetuete' im Schuljahr 2014/15 gestartet

 

Mit ersten Auslieferungen der "Fairtradetüte" ist die Schülerfirma im Herbst 2014 an den Start gegangen. Im Sommer 2015 wurde die 'Fairtradetuete AG' gegründet. Anlässlich der Zertifizierung der St. Ursula-Schulen als "Fairtradeschool" fand die erste Aktionärsversammlung statt.

 

<- Zurück zu: Aktivitäten

Weltladen der St. Ursula-Schulen

Das Weltladen-Team im Jubiläumsjahr 2013/14

 

Weltladen 25 Jahre alt – jeden Monat Jubiläums-Aktionen

 

Im 25. Jahr seines Bestehens ist das Weltladen-Team mit rund 50 Schülerinnen und Schülern so groß wie nie. Damit ist der Weltladen eine echte Säule des Schullebens.

 

Aus den ersten Anfängen eines Verkaufs von fair gehandelten Waren, den unser Kollege Claus Decker mit seinen Religionsklassen begonnen hatte, entwickelte unser ehemaliger Kollege Stefan Storz eine feste Institution: In jeder großen Pause wird der Laden geöffnet und ist zum Treffpunkt der Schülerinnen und Schüler geworden.

 

Seit über drei Jahren betreut unsere Kollegin Ulrike Wahr die Arbeitsgemeinschaft, deren Entwicklung weiter boomt. Im Jubiläumsjahr hat sich das Weltladen-Team für jeden Monat eine Aktion vorgenommen: Im Oktober wurde der Schulgemeinschaft in einer großen Pause der Film „Agrarprofit“ vorgestellt. Im November gab es die „Rabattwochen“, in denen jeweils eine der angebotenen Produktgruppen 25 % im Preis ermäßigt war. Zum Start des Villinger Weihnachtsmarkts hat das Weltladenteam vor dem 1. Advent einen Stand bestückt, und kurz vor Weihnachten wurde ein Fair-Trade-Tag mit Kakaoausschank in der großen Pause veranstaltet.

 

Im Februar hat ein Losverkauf stattgefunden, und für die Monate März/April ist es dem Team gelungen, die Ausstellung „Menschen in der Einen Welt“ der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (sez) erneut nach St. Ursula zu holen. Die Ausstellung war bereits im Oktober 2006 und im Oktober 2009 in unserer Aula zu sehen. Die teils interaktiven Tafeln werden für den Unterricht zur Verfügung stehen. Einige Schüler/innen des Weltladen-Teams haben sich in die Themen wie „Das Recht auf Bildung“, „Goldene Regeln zum Umweltschutz“, „Chancen und Risiken des Welthandels“, "Entwicklung und Frieden" vertieft eingearbeitet, so dass sie als Experten für Klassenführungen gebucht werden können.

 

Im Rahmen eines Festes hat die Vernissage der Ausstellung stattgefunden. Bei diesem Fest wurde das 25-jährige Bestehen des Weltladenteams gewürdigt. Den Festvortrag mit dem Titel "Politik aus christlicher Verantwortung" hat Dr. Erwin Teufel gehalten. Der ehemalige Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg setzte damit die Reihe "Gespräche in St. Ursula - Schule und Kloster laden ein" fort, in der zuletzt Pater Klaus Mertes zu Gast war.

 

Kurz vor den Osterferien besuchte eine Abordnung des Weltladenteams die Fair-Trade-Messe in Stuttgart, bei der auch die Gewinner des Energie- und des Müllmanager-Projekts mit dabei waren. Ein Kuchenverkauf in der Innenstadt an einem Mai-Wochenende hat die Aktionen des Weltladen-Jubiläums beendet.

 

-> Zur Bildergalerie

 

-> Zum Artikel über den Weltladen St. Ursula in "FORUM Schulstiftung"

 

 

<- Zurück zu: Aktivitäten

NEU

Ingrid Ganuza Ayala über ein MISEREOR-Projekt in El Salvador

Zum wiederholten Mal hatten die St. Ursula-Schulen als Partnerschule von MISEREOR eine Referentin zu Gast, die von ihrer persönlichen Arbeit in einem Projekt berichtete, das von MISEREOR... mehr